Ernährung und Gesundheit

Seit mehr als 25 Jahren unterstützt die California Walnut Commission (CWC) die Forschung zur Wirkung von Walnüssen auf die Gesundheit. Bis heute gibt es mehr als 150 Veröffentlichungen von 55 Institutionen und Universitäten in zehn Ländern. Sie enthalten gut dokumentierte Forschungsergebnisse zur Herzgesundheit, außerdem zu Kognition, Krebs, Diabetes, metabolischem Syndrom, Körpergewicht und –zusammensetzung sowie zur Fortpflanzung. Dazu kommen weitere Erkenntnisse zum Gehalt an Nährstoffen und bioaktiven Pflanzenstoffen sowie zur Forschungsmethodik.

Mit einer Handvoll Walnüsse gesund durch den Tag

Kalifornische Walnüsse sind eine ideale Zutat, um bestehende Produkte zu veredeln und aufzuwerten. Sie können sowohl als Sortimentserweiterung als auch zur Erschließung neuer Kategorien für gesundheitsbewusste Verbraucher eingesetzt werden.

Die Verzehrempfehlung im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung lautet eine Handvoll (30 g) nährstoffreicher Walnüsse pro Tag. Dabei können die Nüsse als Snack, Zutat beim Kochen, Bestandteil von Fertiggerichten oder Speisen im Restaurant genossen werden. Walnüsse sind eine gute Quelle für Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien, die die Gesundheit auf unterschiedliche Weise positiv beeinflussen können.

Walnüsse sind einzigartig unter den Nüssen, da sie hauptsächlich aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren (PUFAs) bestehen: Von 18 g Gesamtfett pro Portion (30 g) entfallen 13 g auf PUFAs. Walnüsse sind daher als einzige Baumnüsse eine ausgezeichnete Quelle für die pflanzliche Omega-3-Fettsäure Alpha-Linolensäure (2,5 g/Portion). Bereits heute zeigen spezifische Forschungen zur Alpha-Linolensäure, dass sie dazu beitragen kann, die Herzgesundheit zu erhalten und den Cholesterinspiegel zu senken.

Darüber hinaus enthalten Walnüsse eine Vielzahl von Mikronährstoffen wie die Vitamine B1, B2 und B6, Pantothensäure und Biotin. Dazu kommen Mineralstoffe wie Magnesium, Phosphor, Eisen, Zink, Kupfer und Mangan.

Gesundheitsbezogene Angaben für Walnüsse

Der Verzehr von Walnüssen trägt dazu bei, die Gesundheit von Herz und Kreislauf zu erhalten. Diese gesundheitsbezogene Angabe wurde von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) offiziell bestätigt.

Diese Angaben treffen ausschließlich auf Walnüsse zu:

„Walnüsse tragen dazu bei, die Elastizität der Blutgefäße zu verbessern“.

Diese Angabe darf nur für Lebensmittel verwendet werden, die eine tägliche Verzehrmenge von 30 g Walnüssen gewährleistet, was ungefähr einer Handvoll Walnüssen entspricht.

Generische gesundheitsbezogene Angaben, die in Verbindung mit Walnüssen und Walnussprodukten genannt werden dürfen:

  1. „Alpha-Linolensäure trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei.“
    Diese Angabe darf nur für Lebensmittel verwendet werden, die wenigstens eine Quelle von Alpha-Linolensäure enthalten. D.h., das Lebensmittel muss ein Minimum von 15 % der empfohlenen Tagesration von 2 g sowie mindestens 0,3 g Alpha-Linolensäure pro 100 g und pro 100 kcal vorweisen können. 
  2. „Der Ersatz gesättigter Fettsäuren durch einfach und/oder mehrfach ungesättigte Fettsäuren in der Ernährung trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei.“
    [MUFA + PUFA sind ungesättigte Fettsäuren] Diese Angabe darf nur für Lebensmittel verwendet werden, die einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren enthalten. D.h. mindestens 45 % der in diesem Produkt enthaltenen Fettsäuren entstammen von mehrfach ungesättigten Fetten unter der Bedingung, dass das mehrfach ungesättigte Fett mehr als 20 % Energie an dieses Produkt abgibt. Alternativ können 70 % der im Produkt enthaltenen Fettsäuren von dem ungesättigten Fett stammen unter der Bedingung, dass das ungesättigte Fett mehr als 20 % Energie an dieses Produkt abgibt.
  3. „Linolensäure trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei.“
    Diese Angabe darf nur für Lebensmittel verwendet werden, die wenigstens 1,5 g Linolensäure (LA) pro 100 g und pro 100 kcal enthalten.  

Diese Angaben dürfen für alle Lebensmittel verwendet werden, die den jeweiligen Anforderungen an die Fettsäuren genügen. So muss z.B. ein Lebensmittel für den Alpha- Linolensäure Cholesterin-Claim mindestens 15 % des täglichen Verzehrs von 2 g Alpha-Linolensäure enthalten.

Weitere detaillierte Informationen über die Walnuss Health Claims erhalten Sie im Official Journal der Europäischen Union und dessen Anhang.

Bitte beachten Sie: Sollten Sie einen oder alle oben aufgeführten Health Claims auf Ihrem Produkt verwenden wollen, empfehlen wir Ihnen, in Hinblick auf die exakte Wortwahl und das Label-Design einen Rechtsbeistand in Anspruch zu nehmen. Die CWC kann nicht für Fehler, Ungenauigkeiten oder missbräuchliche Verwendung haftbar gemacht werden.